21.30 – 22.50 Uhr im Mauz-Music-Club

Die beiden Gitarristen Beat Zehnder und Guido Kälin musizieren schon seit 1976 zusammen. Mit The Flaming Stars sorgten sie 1980 im Zürcher Volkshaus für Aufsehen. Als Vorgruppe der britischen Rockabilly Band Matchbox, spielten sie ein derart feuriges Konzert, dass das Publikum keine Lust mehr auf die Stars aus England hatte. Die Einsiedler wurden frenetisch gefeiert und die Hauptband ausgebuht und mit Pfiffen begrüsst. Diese ominöse Geschichte passte zu der damals immer mehr gewalttätig werdenden Teddyboy- Szene. Beat und Guido ging es aber immer nur um die Musik. Um sich von der destruktiven Szene zu distanzieren konvertierten Flaming Stars 1985 zu «Bootleg». Es folgten die wilden Zeiten im legendären Klostergarten. Zu gleicher Zeit aber eher in Richtung Punk, sorgten die Zuger Giuseppe Clauderotti, Benno Blattmann und Stephan Kolozar überregional für Furore. Über vierzig Jahre später haben sich die Herren kennengelernt und als musikalische Gemeinsamkeit Chuck Berry wiederentdeckt. Das war der Beginn von «The Vincenzos» und unzähligen, sehr leidenschaftlichen und manchmal ziemlich wilden Konzerten. Nach der Show von Hitsch & Friends in der Reithalle, geht es im Mauz weiter mit Haudegen und Pionieren aus der Waldstatt. Denn es war genau diese Generation von Musikern und Fans die den Rock’N’Roll als Lebensgefühl in Einsiedeln zu einem realen Erlebnis gemacht haben. Dafür sind wir den alten Hasen dankbar und freuen uns auf ein brennendes Rock’N’Roll und Blues Konzert der Extragüte.