MODERN DAY HEROES

Modern Day Heroes – Over the line

Modern Day Heroes sind bekannt für ihre energiegeladenen, puren Trio-Rock’n’Roll-Liveshows. Eine EP und zweii Studioalben hat das Trio seit 2006 veröffentlicht. Jetzt ist der dritte Longplayer herausgekommen: Am 23. Februar 2018 erschien das Album „Transmission“.

Die Richtung und die Mission sind klar: Den Rock‘n‘Roll feiern. Schnörkellos, frech und laut! Dabei rocken MDH gewohnt bodenst.ndig und erdig, sind dabei aber nie um eine .berraschung verlegen.

Modern Day Heroes ist authentisch und sich selber treu geblieben, das Trio hat sich weiterentwickelt. Unter dem Motto „let the music do the talk and let’s play Rock’n’Roll“ schmettern die drei in gewohnter Manier ihren energiegeladenen puren Trio-Rock’n’Roll sowohl aus den Boxen, als auch von der Bühne.


Gesang/Gitarre Serge Christen

Bass Yves Fontana

Drums Simon Von Allmen

www.moderndayheroes.ch 


PRÄSENTIERT VON:

Grüene Aff Gamping & Restaurant, Willerzell

 

SMACK!

SMACK!

SMACK! sind 17 Jahre jung und lassen den Rock’n’Roll neu aufleben. Das Schweizer Teen-Wolf-Pack Allan, Damian, Sidney, Simon und Willem studierten ihre Vorbilder Slash und AC/DC bis ins letzte Detail und spielen darum neben zahlreichen eigenen Songs auch einige Covers ihrer Vorbilder. Die fünf Jungmusiker stehen schon seit Jahren gemeinsam auf der Bühne, haben diverse Preise abgeräumt und sich trotz ihres zarten Alters als ernstzunehmende Künstler bewiesen. Letztes Jahr veröffentlichten sie ihre erste EP „A Lifetime To Go“. Im vergangenen Oktober gewannen sie den grössten Musikwettbewerb der Schweiz, den „MyCokeMusic Soundcheck“.


Vocals Sidney Bader

Guitar/Bass/Backing Vocals Simon Eicher, Allan Mack, Dario Füchslin

Drums Damian Schuler

www.smackband.com 


PRÄSENTIERT VON:

Dorfmetzg Schnidrig, Einsiedeln

SNOUT SNAILS

20 Jahre Snout Snails Live.

Ja, richtig gelesen. Das erste Konzert der Snout Snails ist schon 20 (zwanzig) Jahre her. 1998 irgendwo in Uznach in einem Puff und hatten nach dem Konzert im Auto übernachtet … das war der Beginn ihrer Laufbahn.

2018 feiert Snout Snails ihr 20 Jahre Bühnenjubiläum in der Reithalle, mit Gästen, ein paar weiteren Anekdoten und einem speziellen Programm.

Einmalig und nur für‘s Letz’s Fetz 2018.

Also nicht verpassen!


Gesang Andrea Deuber

Gitarre Patrick Schönbächler

Bass Peter Annen

Schlagzeug André Fuchs

www.snout-snails.ch 


PRÄSENTIERT VON:

Garage Lagler Einsiedeln

 

LANDMARK

Einsiedeln, das Zentrum für Musiker schlechthin in der Zentralschweiz, da ist auch Landmark entstanden. Hardrock, Singer-Songwriter, Metal, Blues, Pop … die Einfüsse von Landmark sind vielseitig und somit auch Ihr Repertoire. Inspiration holten sich die beiden Gitarristen auf einer Amerikareise durch all die bekannten Brutstätten der traditionellen, amerikanischen Musik. Landmark hat sich zum Ziel gesetzt, Musik zu machen die nicht nur eingefleischten Fans von irgendwelchen Stilen gefällt. Mehrstimmige Akustik-Songs gehören genauso dazu wie rockige New-County- Nummern. Sozusagen als Lehre haben Sie sich den Coversongs bekannter und unbekannterer Künstler gewidmet. In ihrem Repertoire finden sich Songs von Keith Urban, Sugarland, Lady Antebellum, Dixie Chicks, Blake Shelton, Blackberry Smoke, etc …


 

Gesang Daniela Frei

Bass Cyrill Zahner

Schlagzeug/Gesang Sämi Zahner

Gitarre/Gesang Chrigel Späni, Christian „Schnüzel“ Föllmi

Pedal-Steel-Gitarre Simi Fässler

www.landmarkmusic.ch 


PRÄSENTIERT VON:

Rabä Bar Einsiedeln

JESTER SWILL

1.1.11 eine neue Ära beginnt.

Fünf Narren aus dem Raum Einsiedeln starten ihren Kreuzzug durch die Clubs und über die Bühnen der

Galaxien mit dem Ziel der Verbreitung des Jester-Rocks. Deftiges Bassgedröhne, wirre Gitarrenriffs, stampfende Drum-Beats und melodiöse Gesang-Lines prägen das Soundbild von JesterSwill.

Im letzten Jahr tat sich so einiges. Viele Coversongs wurden durch Eigenkompositionen abgel.st, so dass der Sound noch authentischer geworden ist. Purer dreckiger Rock und satte Balladen vereint mit viel Schalk machen jeden JesterSwill-Gig zu einem Erlebnis für Zuhörer und Mittänzer. Doch leider muss sich die Band am Let’sFetz von einem Gründungsmitglied trennen. Sex, drugs and Jester-Rock hinterlassen hie und da ihre Spuren. Dies wird sicherlich auch der neue Gitarrist noch zu spüren bekommen. Lets fucking Roll! 


 

Gesang Lorenz Ochsner

Gitarre Steven Streuli, Alex Suter, Felix Betschart

Bass Manuel Kälin

Schlagzeug Philipp Weber

www.jesterswill.com 


PRÄSENTIERT VON:

Ruhstaller GmbH

DÉJÀVU

Wie ein Gewitterregen, ein Herbststurm und manchmal auch ein Frühlingserwachen: so t.nt die Musik

von déjàvu. Rockig, poppig – und immer packend. Déjàvu spielt echte, eigenst.ndige, unverwechselbare Musik, weil sie aus den Emotionen der Musiker heraus entsteht. Die Songs erz.hlen ganz pers.nliche Geschichten. Sie sind so vielfältig, wie das Leben. Einmal ruhig, das andere Mal voll Energie – aber immer echt. Performt werden die Songs von Betty Geissmann mit ihrer unverwechselbaren Powerstimme, sowie den Bandmitgliedern Röbi Willinger (Guitar), Marcel Vogel (Bass) und Patrick Baumann (Drums). Zusammen bringen die Musiker knapp 100 Jahre Banderfahrung auf die Bühne.

Déjàvu ist eine Herzenssache der vier Musiker. Und deshalb möchten sie nur eines: Musik spielen, die die Band und das Publikum verbindet. 


Gesang Bettina Geissmann

Gitarre Patrick Baumann

Bass Röbi Willinger

Schlagzeug Marcel Vogel

www.dejavu-music.ch 


PRÄSENTIERT VON:

siworks AG

DOWN SIDE UP

Gegründet wurde Down Side Up vor einigen Jahren als 3-köpfige Band mit Stefan (Bass/Gesang), Kaan (Gitarre) und Noel (Schlagzeug). Die Band entwickelte sich kontinuierlich weiter und so wuchs sie mit Quentin (Rap/Posaune) vom Trio zum Quartett! Mit unterschiedlichsten musikalischen Hintergründen rütteln die vier jungen Musiker diverse Genres auf und steuern so eine explosive Mischung aus Funk, Rock und Hip-Hop an. Sie lassen Vergangenheit und Gegenwart kollidieren! 


 

Rap/Posaune Quentin Heinzer

Bass/Gesang Stefan Marty

Gitarre Kaan Marti

Schlagzeug Noel Zehnder

www.facebook.com/DownSideUpBand 


PRÄSENTIERT VON:

Restaurant Einsiedler-Stübli, Einsiedeln  „dä Träff für ALLI“

ENTIRELY BONKERS

Eine junge Band, die mit Leidenschaft musiziert, das macht Entirely Bonkers aus. Dann folgt eine Prise Verrücktheit, welche die eigenen Songs prägt. Durch die Liebe zu schon vorhandener Musik covert die Band Lieder, welche sie an das Publikum weitergeben wollen. Das Repertoire ist durch die vielfältigen Musikinteressen breit gefächert und lädt zu einem fetzigen Auftritt ein. 


Gesang/Bass Gina Breitenstein

Gitarre Baumann Manuel, Yanick Kälin

Schlagzeug Talin Wolff

www.facebook.com/entirelybonkersband 


PRÄSENTIERT VON:

Hotel & Gelateria St. Joseph am Klosterplatz, Einsiedeln

HIGHLANDERS

Aus einer Schnapsidee im Jahre 2014 gründeten die vier jungen Musiker, im darauffolgendem

Jahr die Band Highlanders. Als Ihre Chippendales-Dance-Group an mangelndem Training scheiterte, versuchten sie es nun mit Rockmusik. Anfangs probierten sie viele verschiedene Musikstile aus, die mal mehr oder mal weniger passten. Schlussendlich fanden sie eine Mischung aus Alternativ-, Hard-, und Punkrock mit denen sie nun Ihr erstes Set zusammenstellen konnten. Mit vielen Festen mit oder um die Band haben sie schon massenhaft gute Erinnerungen gesammelt und es ging noch nie nur um das Musikmachen. Seit der Gründung ist schon viel Zeit vergangen und die Auftritte waren mager. Doch jetzt dürfen sie ihr K.nnen am Let’s Fetz 2018 beweisen. 


Gesang/Gitarre Tim Kuriger

Gitarre/Background Gesang Kenny Petrig

Bass/Background Gesang Michael Spörri

Schlagzeug Joey Petrig 


PRÄSENTIERT VON:

Goldapfel, Schafbock- und Lebkuchenbäckerei, Einsiedeln

REDSHOES

RED Shoes – für kultivierte Partytiere!

Die RED Shoes nehmen ihr Publikum mit auf eine Gefühlsachterbahn, bei der Gänsehautfeeling und Partylaune überraschend nahe beieinander liegen. Packendes Entertainment, süffige Songs und eine gehörige Portion Schalk stehen bei ihren Konzerten im Vordergrund. Ein erfrischender Mix aus Pop, Rock’n’Roll und Folk charakterisiert ihren Sound. Virtuose Mundharmonika-Einlagen begleiten diesen eigenwilligen Mix. Nach ihrer ersten nationalen Erfolgssingle „California“ sind sie mit ihrem zweiten Album „Two Very Different Animals“ und einem neuen Programm unterwegs. Zu Recht geniessen sie einen Ruf als mitreissenden Live-Act. Dabei gilt bei jedem ihrer Konzerte das RED Shoes Versprechen: Niemand geht schlecht gelaunt nach Hause!


 

Vocals, Bluesharp: Josua Romano

Guitar: Markus Häni

Drums: Simon Eisenmann

Bass: Manuel Schnegg

Keys, Backings, Accordion: Stefan Frei

www.redshoes.ch


PRÄSENTIERT VON:

Grüene Aff Gamping & Restaurant, Willerze